Unfallversicherung

Der gesetzliche Unfallschutz ist begrenzt
Die gesetzliche Unfallversicherung bietet nur begrenzten Schutz. Arbeitnehmer sind auf dem Weg zur Arbeit und zurück und während der Arbeitszeit versichert. Mit dem Ankommen zuhause endet der Versicherungsschutz. Kinder sind ebenfalls nur auf dem Schulweg und während der Schulzeit versichert, kleinere Kinder haben sogar überhaupt gar keinen Versicherungsschutz.

Private Unfallversicherung mehr als lohnenswert
Der Abschluss einer Unfall Versicherung ist daher mehr als lohnenswert, um die finanziellen Folgen eines schlimmen Unfalls mit bleibenden Schäden abzumildern. Wahlweise zahlt der Versicherer eine einmalige Summe, um zum Beispiel den Umbau der Wohnung zu finanzieren, oder eine lebenslange Unfallrente. Auf Wunsch lassen sich auch beide Modelle in einer Versicherungspolice zusammenfassen.

Zusätzlich zur Zahlung der einmaligen Summe oder der Rente können Versicherungsnehmer noch viele weitere Bausteine in den Vertrag einschließen. Mit einem Unfallkrankenhaustagegeld und anschließendem Genesungsgeld lassen sich zusätzliche Kosten auffangen. Mit einer Todesfallleistung können im schlimmsten Fall die Bestattungskosten bestritten werden.

Bei den meisten Versicherungsunternehmen sind außerdem die Kosten für kosmetische Operationen nach einem Unfall bis zu einer Höchstsumme beitragsfrei mitversichert. Auch Bergungskosten sind bis zu einer Höchstgrenze beitragsfrei enthalten.

Vergleichen Sie selbst!

Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Am schnellsten erreichen Sie mich telefonisch unter: +49 721 17462233, alternativ können Sie aber auch mein Kontaktformular nutzen, ich rufe Sie dann schnellstmöglich zurück.

Fabian Brenner freut sich auf Ihre Mitteilung.

 

 

Mit freundlichem Gruß aus Karlsruhe

Fabian Brenner
Makler: Versicherungen | Finanzen