Alternative zur Gehaltserhöhung

Die Zeit der Tarif- und Gehaltsverhandlungen nähert sich. Doch bei vielen Lohnabrechnungen bleibt von den üppigen Steigerungen nicht viel übrig. Eine Lösung hierfür sind so genannte Sachzuwendungen. Diese können pro Arbeitnehmer bis zu einem monatlichen Betrag von insgesamt 44 Euro lohnsteuer- und sozialabgabenfrei bleiben. Ein relativ unbekanntes Modell hierfür ist die betriebliche Krankenversicherung (bKV). Konkret handelt es sich dabei um eine arbeitgeberfinanzierte Krankenversicherung, bei der das Unternehmen eine Ergänzungsversicherung für die gesetzlich krankenversicherten Arbeitnehmer bezahlt.

Es grüßt Sie

Fabian Brenner
Makler: Versicherungen | Finanzen